Generalumbau der QUEEN ELIZABETH 2

03.03.2018 11:36 von Gabriele Roffmann (Kommentare: 0)

1986 erhielt die Lloyd-Werft den spektakulären Auftrag der britischen Cunard Line zum Umbau ihres Flaggschiffs, des Schnelldampfers "Queen Elizabeth 2 " für über 3 Millionen DM.
Der 1967/68 erbaute Liner erhielt an Stelle der bisherigen störanfälligen und mit hohem Brennstoffverbrauch belasteten  Getriebeturbinen nun 9 mittelschnelle MAN-B & W - Viertakter mit zusammen 130 000 PS.
Die 9 neuen Diesel wurden in zwei Räumen im Bereich der früheren Kessel- und Turbinenräume aufgestellt.
Mit dieser Umrüstung und den anderen Umbauten im Hotelbereich konnte die "QU2" für weitere 2 Jahrzehnte erheblich wirtschaftlicher eingesetzt werden.

Weblink:

Umbau Queen Elizabeth 2

Zurück